LAST DAYS OF SUMMER – TAG

Tags. Wow. Lange, lange ist es her. Angefangen Blogs zu lesen habe ich mit ungefähr 15. Damals waren Tags noch gang und gebe – wer von euch kennt sie nicht? Meine liebe Diana hat mich für den „End Of Summer“ Tag nominiert. Das klingt so 2010. Aber ich tu’s und nominiere außerdem alle, die das hier lesen. Dann wollen wir mal.

Lieblingsurlaub in diesem Sommer?

Ganz klar der schönste (und ehrlich gesagt auch der einzige) Urlaub diesen Sommer war mein Roadtrip mit Diana. Wir haben so viel gesehen, erlebt, entdeckt, gegessen, gelacht, gefahren … das war einfach nur wunderschön. Wohin fahren wir nächstes Jahr?

Hattest du eine Sommer-Bucketlist und wenn ja – hast du alles abgehakt?

Ich hatte keine Bucketlist, aber wenn ich so an den Sommer zurückdenke gibt es einiges, was ich gerne (öfter) getan hätte. Dafür sind viele andere coole Sachen passiert, die ich vorher so nicht erwartet hätte – zum Beispiel mein Umzug.

Pool, See oder Meer?

Meer all the way. Mein neuestes Tattoo wird auch für immer als kleine symbolische Erinnerung an meine Liebe dafür stehen.

Was war das spontanste, was du diesen Sommer getan hast?

Nach Rostock zu fahren und meine alte Mitbewohnerin besuchen. Nach der letzten Prüfung in der Uni ist mir fast die Decke auf den Kopf gefallen und da musste ich ganz, ganz schnell raus aus Berlin.

Wann endet der Sommer für dich? 

Wenn ich nicht mehr mit kurzer Hose das Haus verlasse. Was hier in B. dank fehlendem Sommer quasi fast immer der Fall war, haha.

Eine Sache, die du dir für den nächsten Sommer vornimmst? 

Wieder öfter feiern gehen. Letztes Jahr war ich nonstop unterwegs in Clubs, Open Airs und Festivals. Diesen Sommer war ich (unter anderem der Uni wegen und weil einige meiner engsten Freunde diesen Sommer im Ausland sind) so brav und wenig aus wie schon sehr lange nicht mehr. Außerdem sind 3 Festivals und 2 Konzerte kurzfristig für mich in’s Wasser gefallen, nächstes Jahr bitte wieder mehr davon.

Das beste Essen in diesem Sommer?

La Veganista Eiscreme in Wien. Brot und Ajvar in Kroatien. Frische Feigen von sämtlichen Bäumen auf unserem Roadtrip. Wowza.

Warst du auf einem Konzert? 

Wie schon weiter oben geschrieben sind einige Festivals spontan für mich flachgefallen. Ich war auf dem Sea You in Freiburg und dem Kornfeldkonzert in Leipzig. Zählt das?

Lieblings-Beauty-Produkt im Sommer?

Ich geb’s ehrlich zu: Sonnenöl von Balea. Ich kannte bis zu unserem Trip nach Australien Anfang dieses Jahres einfach kein Sonnenöl. Believe it or not.

Ein besonderer Moment, den du ganz sicher nie vergessen wirst? 

Der letzte Tag des Semesters, wenn das „sich treiben lassen“ beginnt, du aus dem Campus läufst und dir auf einmal so viel Sommer zu Füßen liegt. Wenn du denkst, du müsstest ja eigentlich noch so viel tun, und du mit einem Radler in der Hand mit deinen Kommilitonen an der Spree sitzt, dir einen Sonnenbrand holst und immer wieder erstaunt bemerkst, dass du ja gar nicht nach Hause musst. Dass du gar nichts musst, ganz plötzlich, außer dich treiben zu lassen. Und erst am nächsten Tag nach Hause kommst und gar nicht weißt, wie das jetzt eigentlich passiert ist, weil die Zeit dazwischen viel zu gut war. Sommer eben.

Liebstes Sommerlied? 

Puh. Zu viele. Hier ein Bruchteil:
Eternity – Joachim Pastor    /     Hostage – Shallou Remix – Klangstoff, Shallou      /     Nana – Acid Pauli

 

Und jetzt ihr! Was habt ihr diesen Sommer erlebt, gesehen, gelernt, gegessen? Ein großes Dankeschön an meinen liebsten Charlie für die Fotos, die wir in 1,5 Minuten geschossen haben, als es gerade angefangen hat zu regnen. Ich bin so happy über meinen neuen Haarschnitt (es wurde wirklich mal Zeit für ein wenig Veränderung) und die hast du, ein paar Minuten nachdem ich die Schere weggelegt hatte, so so schön eingefangen. <3

 

 

 

9 Kommentare

  1. 16. September 2017 / 8:40 am

    Ich bin gerade durch Diana’s Post auf dich aufmerksam geworden und gleich total verliebt in deinen Blog!
    Ich werde mich gleich mal noch ein wenig mehr umsehen und in deinen Beiträgen stöbern 🙂
    Mir geht es übrigens auch so, dass man den Sommer irgendwie gar nicht so ganz wahrnehmen konnte, weil es nie mal durchgängig mehrere Tage so richtig schön war. Immer kam einem gleich ein Gewitter dazwischen :/
    Dein Outfit sieht übrigens toll aus und deine Haare auch! Ich weiß nur noch nicht wie sie vorher aussahen 😀 Das werde ich jetzt mal schauen 🙂

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

    • melinaophelia
      19. September 2017 / 11:09 am

      Danke für die lieben Worte Pauline, das freut mich riesig! 🙂

  2. Jil
    18. September 2017 / 4:59 am

    LIEBE LIEBE LIEBE!!!!! Freu mich dich in 2.5 Wochen in die Arme zu schließen!!!

    • melinaophelia
      19. September 2017 / 11:08 am

      Ich mich erst!! <3

  3. 22. September 2017 / 5:48 pm

    Ich werde es annehmen und auf meinen Blog auch diesen „Tags“ machen! in deinem Namen! 😀

    aber ich muss immer wieder sagen, ich liebe deinen Blog, deinen Schreibstil und deine Persönlichkeit, alles hat etwas an sich was mich unglaublich beruhigt! 🙂

    Liebste Grüße

    • melinaophelia
      27. September 2017 / 9:07 am

      Bin total gespannt auf deinen Tag! Und danke für die lieben Worte 🙂 <3

  4. Sonja
    25. September 2017 / 3:09 pm

    Du bist so ein tolles Vorbild für die LGBT Community. <3 <3 <3
    Ich würde Dich so gerne persönlich kennenlernen. <3

    • melinaophelia
      25. September 2017 / 6:16 pm

      Oh wow, das freut mich sehr. Ich kann mich nicht erinnern, dazu mal etwas gesagt zu haben, aber Dankeschön! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.