EINE LIEBESERKLÄRUNG

Es ist noch nicht so lange her, dass an so manchem Sonntag aus genau zwei Gründen eine kleine Familienkrise bei uns zu Hause ausgebrochen ist. Grund eins: der Kaffee war leer. Grund zwei: keine Milch im Kühlschrank. Damals habe ich meine Eltern einfach nicht verstanden und konnte mit dem braunen Getränk so rein gar nichts anfangen. Heute führen Kaffee und ich so etwas wie eine on-off-Beziehung. Momentan ist sie eher sehr on und ich bin sehr glücklich damit. Genau wie ich mich jeden Abend schon wie eine Irre auf das Frühstück am nächsten Tag freue, genau so freue ich mich auf meine Tasse Kaffee mit einem cremigen Milchschaum obendrauf – wow, da bekomme ich gleich schon wieder Lust. Wirklich.

Seit fünf Jahren verzichte ich auf Kuhmilch und habe mich dadurch nie eingeschränkt gefühlt. Ich werde nie vergessen, wie ich einmal in meiner kleinen bayerischen Heimat mit meiner Familie spazieren war und wir auf einem Bauernhof zu Kaffee und Kuchen eingekehrt sind und ich mich mit einer Apfelschorle begnügen musste, weil es keine pflanzlichen Alternativen gab. Zwei Jahre später, nach einem weiteren Besuch und Spaziergang in der Heimat und ich hatte die Wahl zwischen Mandel- und Sojadrink. Wow! Egal wohin ich gehe, ich frage in Cafés immer nach einer pflanzlichen Alternative. Auch wenn ich selten die Hoffnung habe, eine positive Antwort zu erhalten, denke ich mir: fragen tut niemandem weh und so bleibt wenigstens die Nachfrage im Gedächtnis. Und Nachfrage bestimmt ja bekanntlich das Angebot, richtig?

Was macht so richtig guten Kaffee für mich aus?

Ehrlich gesagt bin ich kein überaus anspruchsvoller Gourmet. Ich mag sowohl mundigen Espresso, als auch Filter- oder manchmal auch Instantkaffee. Für mich sind das auch drei verschiedene Dinge und nicht miteinander zu vergleichen. Dennoch gibt es zwei Dinge, die meinen täglichen Kaffee um einiges versüßen können.

Erstens: gute Company. Ich liebe es nicht nur für meine Lieben Kaffee zu machen, am liebsten trinke ich ihn auch in guter Gesellschaft. Wie viele Geschichten wurden schon erzählt, wie viele erste Dates und wie viele Sorgen wurden aus der Welt geschafft, nur mit einer Tasse Kaffee. Kaffee bedeutet für mich Genuss und kein Mittel zum Zweck und diesen Genuss möchte ich am liebsten immer teilen.

Zweitens: richtig guter Milchschaum ist ein Must für den perfekten Kaffee. Ihr glaubt nicht, wie ich mich nach zwei Wochen Roadtrip und schwarzem Kaffee auf einen leckeren Cappuccino mit Mandeldrink in Wien gefreut habe. In Kroatien sind pflanzliche Drinks (noch) nicht so verbreitet und irgendwann habe ich auch einfach aufgehört, mich auf meinen morgendlichen Kaffee zu freuen. Ohne Milchschaum, ohne mich.

Sich vegan zu ernähren ist längst kein Hype mehr, sondern gerade hier in Berlin zum ganz normalen Alltag geworden. Pflanzliche Lebensmittel sind nicht nur für VeganerInnen toll, auch viele meiner Freunde, die sich nicht rein pflanzlich ernähren, verzichten auf Kuhmilch und Co. Pflanzliche Lebensmittel sind frei von Cholesterin, haben tendenziell weniger Kalorien, weniger Fett und mehr Ballaststoffe. Einige Produkte von Alpro kommen auch komplett ohne Zucker aus, was alle Alpro Produkte gemeinsam haben ist, dass sie eine gute Kalzium- und Vitamin B-Quelle sind. Das war zum Beispiel meinen Eltern sehr wichtig, als ich mit 17 damit begonnen habe, auf tierische Produkte zu verzichten. Ihr seht schon, vegan ist in aller Munde. Und das kann ich nur zu gut verstehen – in den letzten fünf Jahren hat sich einiges an Auswahl und Geschmack getan und ich könnte nicht glücklicher darüber sein, dass pflanzliche Alternativen mittlerweile immer verbreiteter sind.

Zurück zu der Sache mit dem Schaum. Das kann nämlich ganz schön tricky werden und die Unterschiede zwischen den verschiedenen pflanzlichen Drinks sind enorm.

Was ist denn eigentlich ein Latte-Art Throwdown?

Den täglichen Kaffee zu bestellen, mag für den einen etwas ganz Unspektakuläres sein. Letzte Woche Freitag durfte ich beim veganen Barista Throwdown mit Alpro und sisterMAG im Spreegold Bikini Berlin die For Professionals – Sorten kennenlernen. Bei dem Event traten verschiedene Berliner Barista gegeneinander an, um zu zeigen, wie schön vegane Latte-Art sein kann. Bei einem wahren Barista fängt hier das Herz an schneller zu schlagen: Die Hände werden zittrig und Ehrgeiz kommt ans Licht. Wer macht die schönste vegane Latte Art, das fragte sich nicht nur das aufgeregte Publikum, sondern auch die Jury beim veganen Latte-Art Throwdown von Alpro in Berlin. Festgehalten wurde das Ganze von der Kamera und für die Zuschauer auf einer Leinwand gezeigt, damit auch jeder sehen kann, was da genau in die Tasse kommt.

Bei dem Event wurden in drei Runden die Sorten Soja und Kokosnuss sowie der ganz neue Alpro Mandeldrink For Professionals verwendet. Diese Drinks wurden speziell von Barista für Barista entwickelt. Was für AllergikerInnen sicher auch gut zu wissen ist: Der Mandeldrink kommt sogar komplett ohne Soja aus und lässt sich dennoch gut schäumen. Mandel schmeckt ein wenig nach Marzipan und den Schaum mit Kokos würde ich fast schon als Dessert bezeichnen, so lecker ist er! Also kann man eigentlich schon von gar keiner Latte-Art mehr sprechen. Nennen wir es doch lieber Almond-Art!

 

10 Kommentare

  1. 1. Oktober 2017 / 10:01 pm

    Wow wow wow. Bin zwar mein Kaffee Liebhaber aber wie Hammer muss bitte dieser Schaum
    Auf meinem Matcha Latte sein? 😍

    Gibts die Produkte denn auch für “Unprofessionals” zu kaufen? Und wenn ja, WO? 🙂

    Liebe Grüße

    Johanna von https://hannicoco.de

    • melinaophelia
      2. Oktober 2017 / 12:15 pm

      Auf Turmeric Latte schmeckt er auch sooo gut! 🙂 Die For Professionals sind ja vor allem für die Gastronomie, also am besten in jedem Café danach fragen, oder beim Großhändler kaufen! 🙂

  2. 7. Oktober 2017 / 1:00 pm

    Hallo liebe Melina!
    Tja, da trinke ich selber gar keinen Kaffee und lese mir aber einen ganzen Post über Kaffee durch hihi 😀 Na gut und über Pflanzenmilch! Ich finde es unheimlich spannend, dass Alpro die Professionals-Reihe entwickelt haben, denn das Ergebnis sieht so gut aus! Gerade meine Mama und Oma lieben ihren Milchschaum und können sich nicht vorstellen darauf zu verzichten. Aber wenn ich das Ergebnis sehe, muss ich wohl mal wieder einen kleinen Überzeugungsversuch starten 🙂
    Ich bin gespannt, ob ich jemals zum Kaffeetrinker werde. Noch immer ist es bei mir so: Ich nehme einen Schluck und verziehe das Gesicht haha 😀 Jeder Kaffee ist für mich unendlich bitter. Da bleib ich doch lieber bei Tee!

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Samstag und ein gemütliches Wochenenende!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von http://www.demwindentgegen.de

    • melinaophelia
      9. Oktober 2017 / 9:57 am

      Haha, na ich mochte auch 21 Jahre meines Lebens keinen Kaffee und jetzt sieh mich an! 😀 Den perfekten Schaum kannst du zum Beispiel auch auf deinem Matcha Latte probieren. 🙂 Ganz liebe Grüße an dich!

  3. Nuria
    7. Oktober 2017 / 3:12 pm

    Wie schäumst du denn deinen milchschaum zu hause immer? Und welche milch benutzt du dür den täglichen kaffe am liebsten?

    • melinaophelia
      9. Oktober 2017 / 9:56 am

      Zu Hause habe ich einen elektrischen Milchaufschäumer von WMF. Der ist nicht ganz günstig, aber jeden Cent wert! Meine liebste Milch ist die Alpro Light, Cashew oder Kokosnuss. 🙂

  4. 12. Oktober 2017 / 8:16 pm

    Ich kann dir für deinen Kaffee total empfehlen mal Kokos Sahne selbst zu machen und damit deinen Kaffee zu toppen!! Die macht man einfach mit Kokosmilch aus der Dose die mal aufschlägt und mit Johannesbrotkernmehl dick werden lässt 🙂
    Schmeckt auch super auf Brötchen mit Marmelade oder zu Waffeln / Pancakes!

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

    • melinaophelia
      26. Oktober 2017 / 7:27 am

      Kokossahne auf dem Kaffee? Oh wow, das muss ich wirklich mal probieren. Klingt super lecker, danke für den Tipp! 🙂

  5. 14. Oktober 2017 / 11:33 am

    Oh ich liebe Kaffee mit Pflanzenmilch! Besonders die Alpro Sorten sind so toll! Ich habe jedoch noch nie Milch von Alpro aufgeschäumt, muss ich unbedingt mal probieren!
    Schöner Post!
    Liebe Grüße
    Sophie

    • melinaophelia
      26. Oktober 2017 / 7:28 am

      Am besten klappt es wirklich mit der Kokos- oder Sojamilch von Alpro. 🙂 Danke Sophie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.