NEW BERLIN FOOD HOTSPOTS

Nachdem ich euch in diesem Post vor einigen Monaten bereits meine Favoriten vorgestellt habe, bei denen ich außer Haus gerne mal die ein oder andere Schlemmerei einlege, folgt heute ein kleines Update. Die Liste der Restaurants und Cafés, die ich hier noch abklappern will, wird sowieso jede Woche länger und somit erweitert sich auch die Liste meiner Empfehlungen an euch.

In Berlin essen gehen ist vermutlich selten irgendwo anders in Deutschland so günstig, so vielfältig und so multikulti. Heute stelle ich euch drei „Neulinge“ vor, die ihr auf Instagram und Snapchat vielleicht schon gesehen habt. Los geht’s!


After already showing you my all time favorite places to eat out in Berlin a few months ago, here’s a little update and a continuation to the list. As the number of places I want to try out here keeps growing from week to week, so does the list of recommendations for you.

Eating out in Berlin is probably more fun, more multicultural and cheaper than anywhere else in Germany. If you’re following me on Instagram and Snapchat, you might have already had a sneak peak on a few of these spots. Here we go!

1. Speiserei No. 58 – Veggie Love in Neukölln

Direkt in einer meiner liebsten Ecken Berlins, im bunten Neukölln / Boddinstraße, liegt die Speiserei. Der Fokus der Karte liegt klar auf so viel regional, saisonal und bio wie möglich. Daumen hoch dafür! Die Karte ist komplett vegetarisch und für alles gibt es eine vegane Alternative.

Das Angebot reicht vom besten Soja-Latte, Stullen, Bowls, Chiapudding, Smoothies, Craft Beer und Salaten zu meinem Favoriten: dem veganen Frühkostteller mit super leckerem Sauerteigbrot, verschiedenen veganen Aufstrichen, Avocado, Marmelade und Obst.

Hingehen, ausprobieren, genießen. Und danach am besten eine Runde auf dem Tempelhofer Feld nebenan spazieren gehen.

Speiserei No. 58 – Weisestraße 58, 12049 Berlin


Directly in one of my favorite areas in Berlin, Neukölln / Boddinstraße, you can find this cute and almost hidden spot. The focus of the menu is on regional, seasonal and organic ingredients as possible which is definitely a big thumbs up!

You can choose from a variety of hot drinkgs (I looove the soy latte here), bowls, breads, smoothies, cakes, craft beer and my favorite: the vegan mixed plate with fresh sourdough bread, avocado, jam, vegan spreads and fruit.

Def. give it a try and make your way down south to Neukölln, only to indulge into this amazing menu and have a walk over Tempelhofer Feld afterwards.



2. Akemi Berlin – Asian Soul Kitchen

Ebenfalls eine meiner liebsten Ecken in meiner liebsten Stadt – im Prenzlauer Berg zwischen Tagesstätten, Parks und Bastelläden findet ihr das Akemi. Hier ist nicht nur die Auswahl riesig, sondern man merkt dennoch sofort, dass alles frisch und knackig zubereitet wird. Vorkochen ist nicht!
Erst letzte Woche war ich hier zum ersten Mal mit  Wir waren dort zum Mittagessen und haben die halbe Karte rauf und runter bestellt. Fazit: nichts dabei, was nicht geschmeckt hätte. Am besten fand ich wirklich die Süßkartoffelpommes und Edamame. Und der Service war tip top!


AKEMI – Rykestraße 39, 10405 Berlin


Another favorite area in my favorite city is Prenzlberg, where you can find the amazing Asian cuisine in form of Akemi. Even though they offer you a huge menu, you can still taste the freshness of the meals. We went there last week and ordered half their menu only to come to one conclusion: there was nothing we didn’t like! 
I especially loved the sweet potato fries as well as the Edamame and their lovely service!


3. Kontor Eismanufaktur 

Darf ich vorstellen? Der Himmel in Form von veganer Eiscreme! Selbst die Waffeln hier sind ohne tierische Produkte hergestellt, die Sorten ändern sich täglich, da jeden Tag auf’s Neue frisch zubereitet (und somit immer eine kleine Überraschung). Außerdem wird hier auf chemische Farbstoffe, Aromen, Pflanzenfette oder Emulgatoren verzichtet.

Die Preise sind mit 1,50€ für eine große (!) bzw. 1€ für eine normal große Kugel völlig okay, denn für die immer freundliche Bedienung und die Tatsache, dass keinen Tieren Schaden für meinen Genuss zugefügt wird, würde ich auch mehr bezahlen.

Kontor gibt es zwei Mal in Berlin: einmal in der Danziger Straße im Prenzlberg und nahe Rosenthaler Platz in Mitte. Bei mir bleibt es selten bei zwei Kugeln, wenn ich mal dort bin. Meine Favoriten bisher waren Crazy Peanut und Tahini … mmmm!

Kontor Eismanufaktur – Danziger Str. 65, 10435 Berlin


May I present? This is heaven in form of vegan ice cream. Even the cones here are made without animal products and the menu changes daily as everything’s made fresh every day (and therefore is like a little surprise every time you go to Kontor). Not only do they say no to dairy, but also to chemical food coloring, aromas, added plant fats and emulators. One big (!) scoop is 1,50€ and a normal one is 1€ which in my opinion is a more than fair price. Because to be honest, for their always friendly service and the exclusion of all animal products I’d also happily pay a bit more.

My favorite flavors so far have been Crazy Peanut and Tahini … mmmm!

Warst du schon mal in Berlin essen und hast vielleicht sogar einen Geheimtipp, der hier nicht genannt wurde? Wie gesagt, ich entdecke immer gerne Neues und vielleicht weißt du ja etwas, wo ich unbedingt noch hin muss. 🙂 

Viel Spaß beim Schlemmen und einen schönen Samstag!

Melina

Share:

1 Comment

  1. 15. August 2016 / 11:58 am

    Im Akemi wars soooo lecker 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.