MY EXPERIENCE WITH DETOX TEAS

16:38

(scroll down for English version)

Jeder kennt sie, jeder redet ueber sie und vor allem: jeder sagt etwas anderes. Detox Tees / Entgiftungs-Tees oder wie man sie auch immer nennen mag, sind in aller Munde. Man hat das Gefuehl, dass keinem auf Instagram mehr der gute alte Pfefferminz-Tee genug ist und aus jeder zweiten Tasse baumelt der manchmal etwas fragwuerdige Name einer neuen Tee-Firma.

Vor allem auf Instagram hat man das Gefuehl, dass immer mehr "grosse" Accounts fuer verschiedene Tees und Firmen werben. Nachdem das ganze Social Media und Schleichwerbung - Ding vor etwa einem Monat ziemlich in die Luft gegangen ist (falls du meine 2 Cents dazu verpasst hast, guck mal hier vorbei), ist es fast schon etwas verwerfliches geworden, mit eben jenen Firmen zu kooperieren.

Dieser Blogbeitrag soll sich nicht (!!!) gegen Detox Tees oder Blogger, die fuer jene werben, wenden. Aber auch ich habe meine Erfahrungen mit den weit bekannten "Abnehm-Tees" gemacht und einzig und allein darueber will ich auch schreiben.



Wenn ich so mein e-Mail Postfach der letzen zwei Monate ansehe, finden sich darin um die 12 Anfragen von verschiedenen Tee-Firmen. Das witzige daran ist nicht nur, dass sie alle versprechen 100% bio und aus besten Inhaltsstoffen zu sein, sondern auch die Anrede wie "hey love / hey doll / dear blogger" ... die massenhaften Kooperationen lassen auch nur noch wenig persoenlichen Kontakt uebrig.

Vor etwa drei Wochen kam dann mal wieder eine Mail reingeflattert. Ich wollte sie eigentlich gleich loeschen ohne ueberhaupt reinzulesen, aus irgendeinem Grund blieb ich aber auf der Mail haengen. Vielleicht lag es an dem schoenen Logo oder daran, dass ich das Gefuehl hatte, dass diese Mail wirklich ein Mensch direkt an mich und nicht an 1000 andere geschickt hatte - ich weiss es nicht. Ich hatte selbst erst vor kurzem wieder einige Tee-Ads in meinem Feed entdeckt von ein paar Maedels, denen ich richtig gerne folge. Also, warum nicht mal die wenigstens die Website angucken (so brainwashed bin ich also schon)?

Auf der Website stiess ich auf verschiedene Sorten gruenem Tee, alle in huebscher Verpackung und mit Namen wie "Energy Boost" "skinny at night" und so weiter. Was mir an der Website gefiel war, dass es zum ersten Mal nicht nur um Gewichtsverlust zu gehen schien und dass die Tees das Bio-Zertifikat hatten. Auch konnte ich nach 10 Minuten mit Dr Google noch nichts schlechtes ueber die Firma herausfinden, also habe ich tatsaechlich geantwortet: dass mit ihre Website und die Tees auf den ersten Blick gut gefallen und was fuer eine Kooperation sie sich denn vorstellen wuerden.

Die Antwort kam sehr schnell: sie wuerden sich riiiiiesig freuen mir ein paar Tees zum testen zuzusenden und gerne drei Posts bei mir "buchen". Jeweils fuer eine Summe im dreistelligen Bereich.

Glaubt mir, das gerade mit allen Leuten zu teilen die mir hier folgen, erfordert echt ein wenig Mut. Es gibt viele Menschen, die es nicht einsehen, dass Blogger / Influencer in irgendeiner Weise bezahlt werden - das ist aber ein ganzes Thema fuer sich.



Also hab ich eingewilligt, der Firma meine Adresse zukommen lassen und etwa eine Woche spaeter war das Paeckchen dann auch da. Zum Glueck kommt mein Postbote immer morgens, so hab ich noch vor der Arbeit die Gelegenheit Pakete entgegenzunehmen.
So konnte ich auch schon am ersten Tag mit meiner "Detox-Kur" beginnen: empfohlen wurde laut Packung eine Tasse morgens und eine Tasse der zweiten Packung abends zu trinken.

Der Tee am Morgen hat mir auch richtig gut geschmeckt - wie normaler Gruentee eben. Ob ich tagsueber davon wacher war, kann ich nicht wirklich sagen.
Der Tee am Abend war dann leider nicht so mein Fall: er hat ziemlich nach Erde gerochen.

Mit eben jenem Abend-Tee bin ich dann auch eingeschlafen, nur um etwa fuenf Stunden spaeter aufzuwachen und zur Toilette zu sprinten. Den ganzen naechsten Morgen war mir unglaublich uebel, was mit ziemlicher Sicherheit nicht am Schlafmangel lag. Zum Fruehstueck habe ich dann trotzdem meinen Tee getrunken, was dann also Tee Nummer 2 der 14 taegigen Kur war. Den am Abend habe ich weggelassen, erstens weil ich ihn absolut nicht lecker fand, zweitens weil ich immer noch alle zwei Stunden den Raum verlassen musste.

Richtig schlimm wurde es dann abends: es war Freitag und ich wollte mit einer Freundin tanzen gehen. Auf dem Weg zum Club hatte ich schon ein staendigen Ziehen im Bauch, was wirklich unangenehm war. Ob es dann durch das viele Tanzen kam oder wer weiss wovon (Alkohol trinke ich keinen): irgendwann ging auch tanzen nicht mehr und ich bin mit dem schlimmsten Ziehen im Bauch in der S-Bahn nach Hause gefahren.

Das schlimmste daran: noch bis Montag bin ich oefter nachts aufgewacht weil ich schnellstmoeglichst ins Bad musste. Den Tee habe ich nicht mehr angeruehrt. Das ganze Wochenende ueber hatte ich diesesn unangenehme Ziehen im Bauch und war voellig dehydriert. Als es am Sonntag noch nicht besser wurde, hab ich wirklich ueberlegt zum Arzt zu gehen. Montags hatte es sich aber zum Glueck schon verbessert und ging dann schliesslich ganz weg.

Natuerlich war mein allererster Verdacht der Tee, den ich insgesamt drei mal getrunken hatte. Also schrieb ich der Firma, dass das Paeckchen gut angekommen ist, ich den Tee nun schon ein paar mal probiert haette und mit heftigem Durchfall darauf reagiert haette. Ob das normal sei und die gewuenschte Wirkung des Tees.

Als Antwort kam, dass keiner der Tees Abfuehrmittel enhalte, mein Koerper aber als natuerliche Entgiftungserscheinung so reagieren wuerde. Sie hoffen, dass mir dies helfen wird Gewicht zu verlieren und wann denn mein erster Post online ginge.

... entschuldigung ?! Erst mal habe ich zehn Minuten lang beide Packungen inspiziert und auch tatsaechlich iin etwa 1mm grosser Schrift hinten rechts gelesen, dass der Tee abfuehrend wirken kann. Im Internet musste ich gleich auch nochmal gucken - und dort stand davon nichts. Gar. Nichts. Nirgends.

Dass die Firma nie wieder von mir gehoert hat und dass ich diese beiden Tees niemals promotet habe, ist klar. Ich weiss, dass es viele verschiedene Teesorten gibt, verschiedene Firmen und dass diese nicht alle gleich sind. Ich weiss auch, dass einige Blogger ueber andere Teesorten posten und noch nie ein schlechtes Erlebnis damit hatten. Manche der Sorten sind auch wirklich lecker, klar.

Ich persoenlich haette es einfach fuer kein Geld der Welt mit mir selbst vereinbaeren koennen, wenn sich einer meiner Follower fuer etwa 30 Euro Tee kauft, der ihr solche Unannehmlichkeiten bereitet. Wer weiss, am Ende haette ich den Tee weitergetrunken und haette wirklich zum Arzt gemuesst. Mit Abfuehrmitteln ist nicht zu spassen - und dafuer soll ich Werbung machen? Ganz klar: nein.

Falls es dein Ziel ist abzunehmen, dann glaub bitte nicht alles, was dir die Werbung erzaehlt. Du brauchst keine Entschlackungstees, keine Fatburner und keine Carbblocker. Eine ausgewogene pflanzliche Ernaehrung, unverarbeitet und mit viel frischem Obst und Gemuese, in Verbindung mit Sport wird auf lange Sicht nicht nur deiner Gesundheit, sondern auch deinem Wohlbefinden helfen.



Ab einer gewissen Reichweite kommt auch eine gewissen Verantwortung mit sich und ueber diese bin ich mir mehr denn je bewusst. Falls euch ein genereller Post zum Thema Kooperationen und Blogging interessiert, werde ich mich gerne daran setzen. Fuer heute wollte ich aber, wie schon oben gesagt, einfach meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich selbst werde in Zukunft jedenfalls meine Finger von Detox Tees lasse

Wie seht ihr das ganze? Habt ihr solche Tees schon mal probiert und wenn ja, wie ging es euch damit?

Vielen vielen Dank fuer's Lesen und ich freue mich ueber jeden Kommentar :)

Kuss,

Melina






ENGLISH:

Everybody knows them, everybody talks about them and above all everybody says something different. Detox teas or how you may call them are in every one's mouth. You could get the feeling that especially on Instagram every second cup contains some sometimes questionable name of tea brand.

When you scroll through your feed on Instagram you can really get the feeling that more and more "big" accounts advertise different teas and companies. After the whole Social media advertising thing has become a big, big topic (if you have missed my 2 cents about it, have a look here), collaborating with tea brands has become something almost inappropriate.

This post is not (!) against detox teas or bloggers who advertise them. But I personally made my own experience with the far known "slimming teas" and solely I want to share it.

If I look through my e-mails of the last two months, I can find around 12 inquiries of different tea companies. The funny thing is: not only do they all promise 100% to be certified organic and made from the best ingredients, but also the way they address me like "hey love / hey really / dear blogger"... thanks to thousands of collaborations, the personal touch must have become rare.

About three weeks ago I received another email from a tea company. I immediately wanted to delete without even reading it, however, for some reason I got stuck in the mail. Maybe it was due to the nice logo or that I had the feeling that this mail had really been sent a person directly to me and not to 1000 others - I don't know. Only a few days ago I had seen a few tea ads from girls who I really enjoy following on Instagram. So, why not at least have a look at the website (hello Ms brainwashed)?

On the website I bumped into different kinds of green tea, each in pretty packaging and with names like "Energy Boost" / "skinny at night" et cetera. What I liked about the page was that for the first time  it seemed to be not only about weight loss and the teas were certified organic. Even after googling them for a couple minutes I couldn't find any negative content about them. I replied to the mail saying that I liked the page and that I'd be happy to at least give the teas a try.

The answer came very quickly: the company would be glad to send me a few teas in return for three posts. For each post they offered me a fair bit of money - more than enough to pay my monthly rent.

Believe me, sharing this with all people who me follow here, takes quite a bit of courage. There are many people who do not understand why bloggers or influencers should be paid for what they do - however, this is a whole subject for itself.



So I agreed on the proposal and sent them my shipping address. About one week later the package had already arrived. Luckily it was in the morning which gave me the chance to try the first cup of my "morning detox" tea. Drinking one cup after waking up and one at night was, what was recommended on the package.

The tea in the morning  also tasted really well to me - just like normal green tea.
Unfortunately, the one in the evening wasn't really my cup of tea (haha) - it was stinky and smelled like compost.

After falling asleep that night, only about five hours later I woke up and to sprinted to the bathroom. The whole next morning I felt incredibly sick which was probably not due to the lack of sleep I had. With breakfast I enjoyed another cup of my morning tea which was part of the 14 day cleanse. The one in the evening I had to leave out, as I simply couldn't drink it PLUS I was still running to the toilet every other hour.

It became even worse the night after: it was Friday and I wanted to go dancing with my friend. On the way to the club I already had a slight pain in the belly. Whether it was because I danced too much or who knows why (I don't drink alcohol): I left home much earlier than I had originally planned, together with the worst cramps.

The diarrhea lasted until Monday, even though I had not even touched the tea any more.During the whole weekend I had belly cramps and was totally dehydrated. When it hadn't become better on Sunday yet, I really considered to go to the doctor. On Monday, however, it had already improved a lot and eventually stopped.

Of course my very first suspicion was the tea which I had drunk three times in total. So I messaged the company that the package has arrived safely, I had tried the tea already a few times and that my body's reaction hadn't been so good. I asked them if that was normal and the desired effect of the tea.

The response was that the tea doesn't contain any laxatives, however the detoxing effect may have a laxative effect. (aha?!) They hope that this will help me to lose weight quickly and asked when my first post would go online.

... excuse me?! I re-checked the package and after searching for several minutes, I really found what was written in the size of half an ant on the bottom of the back: "may have a laxative effect". That wasn't stated nowhere on the website. Nowhere.

It probably won't surprise you when I tell you that this company has never heard from me again. I know that there are many different kinds of tea, different companies and that they're not all the same. I also know that some bloggers post about other tea kinds and have never had a bad experience with it. Some of the teas are also really tasty, sure.

I personally wouldn't have been able to look me in the eyes, if one girl who would have read my post about it, would have been hospitalized or something because of the tea I recommended on my Instagram. Please don't mess with laxatives - they can be so, so harmful.



If your goal is weight loss, please don't think that this has to cost you any money or that you need a certain product for it. You don't need no detox teas, no fatburner and no carbblocker. A well-balanced plant based diet, including much fresh fruit and vegetables, in combination with sports will help in the long term. Not only your health, but also your well-being.

Once you have gained a certain following, you also have a certain responsibility. This is something I'm more aware of than ever before. Today I really only wanted to share my own experience and not bash any other company or blogger. I personally really don't desire any detox teas no more. Ugh.

How do you think about these teas? Have already tried them and if so, how did you like them?

Thanks so much for taking the time to read this. I appreciate every comment and wish you a lovely day!

Melina 


xx

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Danke für diesen sehr ehrlichen und offenen Blogpost:) Ich finde es echt unmöglich was es für Firmen und Teesorten gibt und wie schlecht sie zum Teil beschrieben werden:o Ich halte ehrlich gesagt nicht sonderlich viel von Detox Tees, ich glaube nicht das sie wirklich wie eine Kur wirken können und andere Tees schmecken auch gut und sind dabei wesentlich günstiger ;)
    Ganz liebe Grüße
    Zoe von https://lifeofaprettynormalgirl.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann dir nicht mehr zustimmen! Es gibt echt sooo viel Mist da draussen - mir tut jede Firma leid, die einen gesundheitsfoerdernden Tee rausbringen will - selbst mit den besten Absichten! Solche Tees haben mittlerweile (leider zurecht) so einen schlechten Ruf bekommen!

      Löschen
    2. Kann dir nicht mehr zustimmen! Es gibt echt sooo viel Mist da draussen - mir tut jede Firma leid, die einen gesundheitsfoerdernden Tee rausbringen will - selbst mit den besten Absichten! Solche Tees haben mittlerweile (leider zurecht) so einen schlechten Ruf bekommen!

      Löschen

Thanks for your comment. You're awesome! ♥