WELCOME

[EN] Hey you! Yeah, you!



When I told you guys on Instagram about half a year ago that I was thinking about either starting a blog or a YouTube channel, everyone’s voice raised for YouTube. Maybe some people just wanted to see me stutter in front of the camera haha, who knows.
Looking back it was one of these decisions that embarrass you at first and take a little bit of willpower but I’m now happy to share my creativity with over 5000 subscribers (love you guys!)


I never would have thought that now, a few months later, I’d start this here. I’ve always liked to express my thoughts in letters, writing diary when I was a child and even at school I always enjoyed writing essays. 


Melinamandarini.com is going to be a wild mix of everything my brain will spit out, a little more professional than just an Instagram profile, recipes of course, maybe I’ll want to shouw you my new favorite shoes, impressions of a new city (Deep down in my heart I’m a traveler without any destination)…


So, yup, this is gonna be it. First post is up. Phew. It wasn’t even that bad, was it?
Until the next one is up you can like my new Facebook page (man it took a lot of courage to create that one so go ahead and like haha), bloglovin, Instagram, GFC … you know what’s up!


Talk to you soon and a big hug to everyone who made it up to here! You rock! <3

[DE] Ihr lieben,

als ich euch vor etwa einem halben Jahr auf Instagram erzählt habe, dass ich überlege entweder einen Blog oder YouTube zu starten, waren viele aus dem Häuschen. Ganz schnell wurde für YouTube abgestimmt und der Windows Movie Maker somit mein neuer bester Freund. 😉 Bestimmt wollten viele Leute einfach sehen wie ich mich blamiere haha. Rückblickend war dies aber eine der mutigen und coolen Entscheidungen die man im Leben wohl ab und an treffen muss und es macht mich so happy meine Kreativität in Form von Videos an meinen mittlerweile 5000 wundervollen Subscribern auszulassen.

Dass ich mich dann später doch noch dazu entscheide einen eigenen Blog zu starten … wer hätte es gedacht! Aber hier seht ihr ihn, noch ganz am Anfang, kein perfektes Layout, keine perfekten Fotos, aber bereits jetzt eine Menge von Melinas Laberrhabarber.

Ich hab schon immer gern geschrieben, Aufsätze waren in der Schule meine liebsten Klausuren und vor drei Jahren hatte ich hier einen kleinen Fashion-Blog neben der Schule her. Diesen möchte ich nun ein wenig verändern.

Melinamandarini.com wird eine bunte Mischung aus allem was mich gerade so beschäftigt, einfach eine solide Plattform und etwas professioneller als nur ein Instagram-Profil.
Was euch so erwartet? Klar wollt ihr hier Rezepte sehen und keine Sorge, die wird es auch geben. 🙂
Dazu möchte ich euch einfach ab und an meine Gedanken mitteilen, meinen neuen liebsten Rucksack, ein tolles Restaurant oder Eindrücke einer neuen Stadt zeigen.
Hätte ich den Blog schon früher während meiner Au-Pair Zeit gestartet hättet ihr hier jetzt etwa 20 schöne Städte zu bewundern haha, aber ich schweife ab.

Das wär’s auch schon mit meinem ersten Post. Puh! Gar nicht so schwer, oder?
Ich hoffe auch es war nicht so furchtbar für euch zu lesen und ihr folgt mir hier einfach mal entweder über Facebook (ihr glaubt gar nicht wie viel Überwindung es mich gekostet hat die zu erstellen also los, liked das gefälligst 😀 ), GFC, eure e-Mail, Bloglovin … ihr wisst schon.

Bis bald und einen dicken Kuss an jeden der hier bis zum Ende gelesen hat!

2 Comments

  1. 21. September 2015 / 3:14 pm

    Yeah you did it! It's gorgeous. <3 you're going to do a lot with this. And you're so courageous by just starting it! Sending some love. =)

    • 23. September 2015 / 9:10 am

      The best way to do things is to just do them and not think too much hehe 🙂 Thank you so much lovely! So happy to read this comment <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.